Bonus Umschlagsanforderungen – wann darf eine Auszahlung erfolgen?

Bonus Umschlagsanforderungen

Casino Boni sind gute Argumente, die Online Casinos nutzen, um Spieler zu einer Anmeldung zu bewegen, denn es ist schwer zusätzliches “kostenloses” Geld bei einer Einzahlung einfach abzuschlagen. Dennoch sollte der Spieler einen Blick in die Bonusbedingungen werfen, denn dort erklären die Anbieter, was genau zu beachten ist – insbesondere was die Auszahlung betrifft.

Online Spielotheken bieten dem Spieler an, die erste(n) Einzahlung(en) mit einem Zusatzbetrag zu entlohnen, sodass die Bankroll gleich von Beginn an, um einige weitere Euros anwächst. Eine schöne Sache, die allerdings problematisch werden kann, wenn der Spieler die Bonusbedingungen nicht beachtet, denn: Sie halten fest, wann der Bonus beansprucht werden kann und wann eine Auszahlung angefordert werden darf.

Die Bonus-Voraussetzungen

Der Willkommensbonus einer Online Spielothek belohnt in den meisten Fällen die erste Einzahlung des Spielers – in seltenen Fällen qualifiziert sich der Nutzer auch durch die einfache Anmeldung für einen kleineren Bonus ohne Einzahlung, der jedoch meist nur eine begrenzte Aktion darstellt. Der typische Casino Bonus lautet deshalb wie folgt:

Der Spieler erhält 100 Prozent des Einzahlungsbetrags (bis maximal 100 Euro) als Bonus für die erste Einzahlung auf das Spielerkonto.

Hierbei handelt es sich lediglich um ein Beispiel, das zeigt, in welche Richtung solch ein Casino Bonus gehen kann – auch höhere oder Boni auf die ersten zwei, drei, vier oder fünf Einzahlungen sind möglich. Wichtig ist außerdem, dass der Spieler weiß, wann der Bonus in Anspruch genommen werden kann:

  • Wie hoch ist die Mindesteinzahlung, um den Bonus in Anspruch zu nehmen?
  • Muss ein Einzahlungscode eingegeben oder der Support vor Einzahlung benachrichtigt werden, um den Bonus in Anspruch zu nehmen?
  • Muss die erste Einzahlung innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach der Anmeldung erfolgen, um den Bonus in Anspruch zu nehmen?

Dies sind Fragen, die sich der Spieler stellen sollte. Zusätzlich gilt es, ein besonderes Augenmerk auf die Auszahlungsbedingungen zu werfen.

Umschlagshäufigkeit beachten, um Auszahlungen vornehmen zu können

Die sofortige Auszahlung des Bonusbetrages ist natürlich nicht möglich, weshalb Online Spielotheken vorschreiben, dass der Bonusbetrag ausreichend oft umgesetzt werden muss, bevor der Spieler eine Auszahlung vornehmen kann. Wichtig: In manchen Fällen muss der Gesamtbetrag, also Einzahlungs- plus Bonusbetrag eingesetzt werden, um eine Auszahlung zu ermöglichen. Die Bedingung der Umschlagshäufigkeit wird von den Online Casinos in einem Satz, wie “Die Umschlagshäufigkeit von Einzahlungs- und Bonusbetrag beträgt 20x” festgehalten – das bedeutet, dass der Gesamtbetrag mindestens 20 Mal eingesetzt werden muss, bevor der Spieler eine Auszahlung vornehmen kann.

Zusätzlich sollten Spieler darauf achten, welche Spiele für die Erreichung der Umschlagshäufigkeit genutzt werden dürfen. Bei den beliebten Spielautomaten ist das kein Problem. Tisch- oder Kartenspiele, wie Blackjack oder Roulette, tragen häufig nicht oder nur teilweise zur Umschlagshäufigkeit bei.

Der Casino Bonus ist ideal, um die Bankroll von Beginn an aufzustocken. Wer das Zusatzgeld jedoch in Anspruch nimmt, sollte die Bedingungen vorher genau lesen und auch einen Blick in die AGBs werfen. Nur so weiß der Spieler, wie der Bonus genau funktioniert, wann er genutzt und zu welchem Zeitpunkt eine Auszahlung möglich ist.