Informationen zu Bingo

Bingo wird in Deutschland immer bekannter. Aber auch in England wird das Spiel Bingo sehr häufig praktiziert. Vor allem bei älteren Menschen ist Bingo in England sehr beliebt. Aber auch immer mehr Jüngere entdecken dieses amüsante Spiel für sich. Die Treffen finden, ähnlich wie bei uns in Deutschland, in einem größeren Raum statt, in dem sich die Spieler versammeln. Das ist einer der Gründe dafür, warum online Bingo sich einer solchen Beliebtheit erfreut. Es bietet nämlich nicht nur Spaß am Spiel, sondern auch die Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen.

Geschichte des Bingo in England

Bingo kommt ursprünglich nicht aus England, sondern aus Italien. Später wurde es dann auch in Deutschland bekannt. Seinen weltweit verwendeten Namen erhielt das Spiel im Jahr 1929. Als Bingo England erreichte, wurde seine Ausübung schnell gesetzlich geregelt. Im Jahr 1968 wurde gesetzlich klargestellt, dass es sich bei Bingo um ein Glücksspiel handelt. Diese Regelung tat aber der Beliebtheit des Bingo in England keinen Abbruch. Seit 1986 gibt es in England sogar ein offizielles Bingo, das trotz der zunehmenden Verbreitung des Spiels im Internet bis heute besteht.

Formen des Bingo in England

Bingo wird in verschiedenen Varianten gespielt. Vorherrschend ist in England in erster Linie das Bingo mit 90 Bällen. Daneben wird aber auch die Variante mit 75 Bällen praktiziert. Um Bingo zu spielen, wird daneben eine Bingokarte benötigt, die in England auch als “Ticket” bezeichnet wird. Die Bingokarte hat einen festen Aufbau, der von den allgemeingültigen Regeln für dieses Spiel vorgeschrieben wird. Eine solche Karte besteht aus drei Reihen und neun Spalten. In jeder Reihe sind jeweils fünf Kästchen schon vorher nummeriert. Das Spiel verläuft in drei Schritten. Hier werden von dem Spielleiter Zahlen gezogen, die von den Spielern in die eigene Karte einzutragen sind. Ziel des Spiels ist es, die Karte mit den Zahlen zu vervollständigen. Gewinne bringen eine Linie, zwei Linien oder ein Full House. Bei diesen Gewinnen handelt es sich häufig um Geld, vor allem, wenn im Rahmen einer größeren Veranstaltung gespielt wird. Bei kleineren Bingorunden geht es dagegen meist um Sachpreise.

Bingo und der “gute Zweck”

Bingo hat in England einen traditionell karitativen Hintergrund. Es gibt hier viele Veranstaltungen, bei denen die Gewinne anschließend an Bedürftige gespendet werden. Solche Veranstaltungen finden vor allem in Kirchengemeinden statt.